Faltherzen - Zeichen der Hoffnung







Titel: Faltherzen - Zeichen der Hoffnung
Herausgeber: Romana Grimm
Seiten: 132
Verlag: epubli GmbH
ISBN: 978-3844203431
Preis: 11,95€
erschienen am 17.4.2011







Beschreibung:

Faltherzen - Zeichen der Hoffnung ist ein Projekt, welches 2011 zur Leipziger Buchmesse ins Leben gerufen wurde. Kurz nach der Katastrophe in Japan trafen wir uns in Leipzig. Eine kleine Gruppe fand sich zusammen und unsere Herausgeberin Romana Grimm hatte die Idee einer Anthologie. Sie wollte helfen, fühlte sich aber schlecht nur einen bestimmten Betrag zu zahlen, der beim Normalbürger nicht einmal sehr hoch sein würde.

Wir, dass sind:
Romana Grimm
E.M. Jungmann 
Alfred Berger
Alexandra Sayin 
Sabine Hochheim von Ameln 
Maria Engels 
Elke Nagel 
Angela Pundschus 
Wolfgang Aistermann 
Uwe Kossmann 
Michael Köhn 

Klappentext:

Die Geschichten und Gedichte in dieser Anthologie erzählen vom großen und kleinen Glück, sie berichten vom Verlassen werden und Wiederfinden, von der Musik und von der Liebe. Sie wollen Zuflucht und Trost sein. In Zeiten schwerer Naturkatastrophen und Unglücke ist es wichtiger denn je, denen zu helfen, die unverschuldet in Not geraten sind. Die "Autoren für Japan" haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren Geschichten Spenden zu sammeln. Dabei wollen sie nicht nur den Opfern in Japan helfen, sondern allen, die Hilfe benötigen. Sämtliche Erlöse spenden die Autoren deshalb an das Deutsche Rote Kreuz.